Weinbereitung

Die wichtigste Sache für die Erzeugung eines guten Weines ist der Ausgangsstoff, also die Weintrauben. Die Weintrauben sollen eine geringe Ertragsfähigkeit haben, sich auf einer gebirgigen Fläche mit dürftigem Boden über 500 Meter Höhe befinden, mit dem Zweck die besten Aromen für die Weine zu entfalten.

Für den Transport der Trauben haben wir Körbe. Da die Weinberge sich rund um die Weinkellerei befinden vergehen keine 30 min. von der Lese des Weines (traditionell Handverlesen von viele Leuten und viel Gesang) bis zur Weinbereitung.

Weiße Weinbereitung

Zur besseren Auswahl werden die Trauben mit der Hand verlesen (Santameriana –Roditis) und danach zum maschinellen Entrappen geführt (Abbeeren), hier werden die Beeren von Ihrem Stielgerüst getrennt, danach kommen sie in eine Presse wo sie schonend und mit wenig Druck gequetscht werden.

Letztlich gelangen sie nach dem Keltern in einen Behälter zur temperaturkontrollierten Gärung bei 16°-18° C. Nach der Gärung werden die Bodenablagerungen durch Filtern entfernt und der Wein für kurze Zeit nachgelagert.

Rote Weinbereitung

Zur besseren Auswahl werden die Trauben mit der Hand verlesen (Agioritiko) und danach zum maschinellen Entrappen geführt (Abbeeren ), hier werden die Beeren von Ihrem Stielgerüst getrennt, danach kommen sie in Gärbehälter für ca. 20-25 Tage bei kontrollierter Gärungstemperatur. Täglich wir die Maische umgerührt damit sich die Farbstoffe und Aromen entfalten.

Nach diesem Zeitraum, kommt die Maische durch die Presse wo sie schonend gepresst wird, fließend gelangt sie dann in die Fässer die wir im Keller haben und der Rest in Edelstahlbehälter. Unter kontrollierter Temperatur bei ca. 18°C findet die Gärung statt, danach erfolgt das Keltern, die Bodenablagerungen werden durch Filtern entfernt.

Alle verwendeten Maschinen und Gerätschaften sind aus Edelstahl und auf dem neuesten Stand der Technologie.

   
 
Gr. En. De

x